Der Gedanke, er wäre Teil jener »Schöpfung«, den »Gott« nach seinem Ebenbild geschaffen hat, ist nichts anderes als Ausdruck der menschlichen Hybris. Denn wäre es so, dann müsste es, wenn sie zusammenkommen um das hohe Lied auf die Vernunft anzustimmen, eine »göttliche Symphonie« entstehen und nicht eine Kakophonie aus Egoismus, Missgunst, Neid und Hass.